Einen schönen Saisonabschluss feierten die Kinder des Tennis-Club Wertingen mit ihren Jugendmeisterschaften. In diesem Jahr kämpften nur die Kleinen um die Titel, die U9 und U10 waren aber mit Begeisterung bei der Sache und trumpften teilweise groß auf. Vielleicht spielte es für den Ehrgeiz eine Rolle, dass Turnierleiter Andreas Unger und Organisatorin Sandra Wirth den Gruppen spezielle Namen gaben: Und so waren auch Steffi Graf, Boris Becker und Roger Federer dabei. Ob einer der kleinen Könner in die großen Fußstapfen treten kann?

Der Spaß war groß, die größte Freude hatten aber natürlich die Sieger. Wer früh gewinnt, tut dies vielleicht später auch einmal. Bei der U9 setzte sich am Ende Zeno Unger durch vor Bruder Quentin und Marco Steinle. Das Doppel gewann Zeno Unger zusammen mit Nikita Fot und war auch hier vor Quentin, der mit Jonas Wagner Zweiter wurde vor Marco Steinle und Antonia Herrmann. Bei den U10 machte Jonas Mielke das Rennen, vor Alessa Ohnheiser und Jonis John. Im Doppel aber siegte Alessa Ohnheiser zusammen mit Jonis John vor Jonas Mielke und Timo Wagner sowie David Proske und Maximilian Geis.

Den Lohn für die Mühe auf dem Platz gab es anschließend bei der Siegerehrung in Form von Pokalen und einem netten Grillnachmittag, dabei betätigte sich Konstantin Fot als Grillmeister. Geschafft und satt ging es dann für die Jugendlichen nach Hause und Andreas Unger und Sandra Wirth freuten sich über eine gelungene Meisterschaft.

Was die Kleinen können, wollen aber auch die Großen und so spielen die Senioren am 3. Oktober noch einen internen Cup aus. Die Saison wird also beim TCW verlängert.

Logo_footer   

Folge uns auf:  

PHP Code Snippets Powered By : XYZScripts.com