Bei heißen Temperaturen auch heiße Siege. Hoffnung für die Herren 50

Wertingen Die Menschen stöhnten in den letzten Tagen unter der Hitze, nicht so die Damen und Herren, Mädchen und Buben des Tennis-Club Wertingen. Die waren am Wochenende bei heißen Temperaturen in ihrem Element, feierten heiße Siege und brachten nur ihre Gegner doppelt ins Schwitzen. Den wichtigsten Erfolg landeten wohl die Herren 50, denn die hoffen nach dem 6:3 über Schießgraben Augsburg wieder auf den Klassenerhalt in der Bezirksliga.

Das passte dann gar nicht zu der Hitze, dass beim TCW gezittert wurde. Die Herren 50 kämpften quasi um ihre letzte Chance gegen einen Gegner, der bisher ebenfalls leer ausging. Die Wertinger trotzten allen Hindernissen, auch einer Verletzung von Reiner Wiedemann, so dass ein Doppel kampflos abgegeben werden musste. Nach den Einzeln stand es 4:2, aber Norbert Weiser, Gerd Reitenauer, Ulli Bacher und Ulli Kluger holten die Kastanien aus dem Feuer, sie gewannen ihre Einzel und die Doppel, Reitenauer/Bacher machten gleich im ersten Doppel den entscheidenden fünften Punkt. Hoffnung hat das Zittern abgelöst, es folgt aber gleich das nächste entscheidende Duell gegen das punktgleiche Harburg. Egal, wie das Wetter wird, am Samstag ab 13.00 Uhr geht es auf dem Judenberg wieder heiß her. Ein weiterer Sieg könnte bereits den Klassenerhalt bedeuten.

Die Herren 50 II haben anderes im Auge, nämlich den Wiederaufstieg. Der TC Wemding war beim 9:0 ohne Chance, mit 8:0 Punkten ist der Aufstieg nahe. Nur der TSV Wittislingen kann bisher mithalten. Die anderen Herren-Teams waren nicht immer erfolgreich, zum Teil brachten hier die Gegner die Wertinger ins Schwitzen. Auch die Herren II, aber die behielten am Ende beim SV Gablingen die Punkte für sich und holten den dritten 5:4-Erfolg in Folge. Mit 6:4 Punkten ist der Klassenerhalt der Kreisklasse für Volker Winkler, Peter Wagner, Norbert Gollmitzer, Andreas Schober, Rainer Laux und Harald Schalk sicher. Die Herren III unterlagen dagegen im Derby in Lauterbach mit 3:6, wobei nach einem 3:3-Zwischenstand nach den Einzeln kein Doppel gewonnen werden konnte. Die Herren IV mussten beim 0:9 die Überlegenheit von Tabellenführer Balzhausen anerkennen. Der Gegner kam nicht ins Schwitzen.

Es ist auch sportlich ein heißer Sommer für den TC Wertingen, denn derzeit sind drei Mannschaften Tabellenführer in ihren Ligen. Eine davon sind die Damen (außerdem Damen II und eben Herren 50 II), die auf einer Erfolgswelle reiten und auch im Derby vom TSV Welden nicht aufzuhalten waren, mit dem deutlichen 8:1 hatten die TCW-Damen allerdings selbst nicht gerechnet. Bereits nach den Einzeln war die Entscheidung für Sandra Wirth, Andrea Fellinger, Anja Wirth, Anja Jünger, Steffi Zegula und Claudia Kirmann gefallen. Beim 5:1-Sieg in Haldenwang der Damen 30 halfen Sandra Wirth und Steffi Zegula mit, die also mit vier Siegen in vier Spielen am Samstag und Sonntag ein besonders heißes Wochenende hatten. Die Herren 50 haben schlechte Erinnerungen an das Allgäu (Pech mit Hegge), die Damen sagen „das Allgäu ist doch schön“. Recht haben sie. Die Damen 40 waren im nahen Dinkelscherben erfolgreich. Hanni Friedrich, Maria Bacher, Marianne Wirth und Evi Volpert landeten damit den zweiten Saison-Sieg.

Der Nachwuchs plagte sich auch mit der Hitze. Heiß waren die Junioren, die beim 4:2 gegen Nördlingen vor allem starke Nerven zeigten. Von vier Punkten holten Jonathan Giggenbach, Erik Döhler, Kilian Seifert und Severin Seifert drei im Match-Tiebreak! Die Knaben machten es spannend und trennten sich bei Schwaben Augsburg 3:3. So ein Remis wäre auch für die Bambini in Nördlingen möglich gewesen, doch nach den Einzeln geriet man bereits 1:3 in Rückstand, weil nur Felix Reichharzer sein Match gewinnen konnte. Das entscheidende Doppel wurde am Ende unglücklich im Match-Tiebreak verloren. Das Midcourt-Team ließ in Rain am Lech nichts anbrennen und siegte 5:15, die Kleinfeldmannschaft freute sich schon über den Ehrenpunkt beim 1:19 in Burgau.

Die Wertinger Tennis-Cracks trotzten also der Hitze, es war aber sowieso schon ein Erfolg, dass kein Spiel angesichts der hohen Temperaturen ausfallen musste. (kkp)

Logo_footer   

Folge uns auf:  

PHP Code Snippets Powered By : XYZScripts.com